Vindragona

Empfehlungen

empfohlen von Patrycja Pilarska

 

 

Btooom!

Ryôta Sakamoto ist der typische Online-Gamer, der im richtigen Leben nichts auf die Reihe bekommt. In der virtuellen Realität ist er ein Weltrang-Spieler in „BTOOOM!“, einem Strategiespiel, in dem es gilt den Gegner mit Hilfe von Bomben unterschiedlichen Typs auszuschalten. Doch eines Tages findet sich Ryôta plötzlich in der realen Version des Spiels wieder, auf eine tropische Insel verschleppt, mit Mitspielern, die alles daran setzten wieder von der Insel weg zu kommen – dazu muss man lediglich 8 gegnerische Ortungs-Chips sammeln. Leicht vom Handrücken zu entfernen, wenn der Gegner tot ist… Eine unvorstellbare Vision von „was-wäre-wenn“! Was wäre denn, wenn ein Videospiel-Hersteller sich eine realistischere Version seines Produkts wünscht und dazu Menschen entführt und Bedingungen aussetzt, unter denen sie gezwungen sind sich gegenseitig umzubringen, oder zumindest dagegen zu wehren selbst getötet zu werden? Gibt es unter solchen Voraussetzungen eine Möglichkeit sich die eigene Menschlichkeit noch zu bewahren, einfach „Nein“ zu sagen, moralisch richtig zu handeln, oder gilt in so einer Situation das „Gesetz des Dschungels“? Wer ist Freund, wer Feind und weshalb sind sie überhaupt auf die Insel verschleppt worden? Dieser Manga verliert nicht an Spannung!



Unterm Wolkenhimmel

Chutaro, Soramaru und Tenka Kumo sind „Die drei Brüder unterm Wolkenhimmel“. Sie sind für die Transporte zum größten Gefängnis Japans - dem Gokumonjo -, das sich auf ihrer Insel befindet, zuständig. Tenka, der älteste der Brüder, ist einer der fähigsten Kämpfer seiner Zeit und hilft der örtlichen Polizei immer wieder mal beim Einfangen flüchtiger Gefangener. Der Zweitgeborene Soramaru eifert seinem Bruder nach, möchte genauso stark werden, wird jedoch deswegen häufig von Tenka veräppelt. Doch die Verbrecher sind, wie sich bald herausstellt, eine der geringsten Sorgen, die die Brüder in nächster Zeit haben werden… Im ersten Band der Serie findet man das erste Kapitel und eine Bonusgeschichte. Da das Extra länger ist als die Hauptgeschichte, war ich Anfangs etwas sauer…das hielt allerdings nur bis zum zweiten Band, wo ich schnell gemerkt habe, dass es sehr viel mehr mit dem weiteren Verlauf der Geschichte zu tun hat, als es anfangs scheint. Obwohl es eigentlich ein recht ernster Manga ist, wird er durch Tenkas übersteigertes Eigenlob und seine Verarschungen aufgelockert und sorgt schon mal für einen Lachflash. Ansonsten eine sehr schön gezeichnete, mystische Geschichte, die in sechs Bänden abgeschlossen sein wird und den einen oder anderen Blick hinein lohnt!



Neuheiten

empfohlen von Katharina Payerits

 

 

My Magic Fridays

Die ersten beiden Bände verschlungen und endlich ist es so weit, Band 3 steht vor der Türe.

Wie geht es weiter mit Ai, die sowohl von ihrem Schwarm Mai als auch von ihrem kleinen Cousin Nekota eine Liebeserklärung erhalten hat? Doch obwohl sie mit Mia zusammen ist, gibt Nekota nicht auf und fährt schwere Geschütze auf. Aber selbst Ai weiß nicht so recht wie sie ihre Gefühle deuten soll, denn plötzlich sieht sie in Nekota mehr als nur den kleinen Cousin.

Die Queen im Bereich Shojo Arina Tanemura hat mit ihrer neuen Serie wieder einmal gezeigt, dass sie wandlungsfähig ist und sich immer wieder neue Geschichten ausdenken kann, die die Leser fesseln und mit den Charakteren mit fiebern lassen. Denn wer will nicht wissen wie es in dem Liebesdreieck rund um Ai weiter geht?



All You Need Is Kill

Ihr wartet auch gespannt darauf, wie es mit Keiji weiter geht und was Rita eigentlich alles weiß? Und warum muss Keiji denselben Tag wieder und wieder erleben um am Ende doch wieder zu sterben? Vom Mangaka Takeshi Obata, der auch Death Note zu Papier gebracht hat, ist nur eine neue spannende Serie in den Geschäften und wartet nur darauf verschlungen zu werden. Denn auch mit dieser Reihe beweist er, dass er sein Handwerk versteht und sich den Stimmungen im Manga anpassen kann. Seien es die brutalen Kampfszenen oder aber auch die ruhigen Momente vor dem entscheidenden Kampf.



 

Kleine Katze Chi

Ein Kätzchen verläuft sich und findet eine Mama nicht mehr. Als nimmt man es selbstverständlich auf und versucht ein neues Zuhause für es zu finden. Doch leider ist das nicht so leicht, denn schnell hat das Kätzchen einen Namen und sogar Papa hat es ins Herz geschlossen. Also bleibt es, aber es muss geheim bleiben, denn die Hausverwalterin duldet keine Haustiere. Und so erlebt Familie Yamada mit ihrem neuen Familienmitglied Chi viele kleine Alltagsabenteuer. Vom Baden, Stubenrein werden und dem ersten Tierarztbesuch mit Impfung ist alles dabei, was eine kleines Kätzchen so erlebt. In vielen kleinen Episoden liest sich Chi wunderbar zwischendurch und bringt einen immer wieder mit ihrer Mimik zum Schmunzeln. Und wer kann dieser Katze schon widerstehen?



 

Empfehlungen

XX Me!

Um authentische Geschichten schreiben zu können, wie viel Erfahrung muss man selbst mit dem Thema gemacht haben? Genau das fragt sich auch Yukina und kommt zu dem Schluss sie muss sich in Sachen Liebe eindeutig einige Erfahrungen aneignen. Als schnappt sie sich den Schulschwarm Shigure und beginnt mit ihm Missionen abzuarbeiten, die immer weiter gehen. Und so kommt es dazu, dass aus einer Recherche echt Gefühle werden und dann auch noch andere Akteuren plötzlich in Yukina´s realem Leben eine Rolle spielen. Eine schöne Liebesgeschichte, die es auch nicht scheut ernstere Themen wie Mobbing zu thematisieren, aber immer wieder charmant zu den kleinen Romanzen zurück findet. Denn einmal damit begonnen, will man einfach wissen welche Missionen noch auch die beiden zukommen und welche Schwierigkeiten Yukina noch lösen muss um endlich Nummer Eins auf der Chartliste der Handyromanen zu sein.



 

Blue Exorcist

Rin macht immer wieder Ärger, doch als sein leiblicher Vater, Satan höchst persönlich, auftaucht, ändert sich alles. Denn sein Ziehvater opfert sich für Rin und so gibt es für Rin nur noch ein Ziel: Exorzist werden und seine Ziehvater rächen! Doch schon an der Anmeldung für die berühmte Heiligenkreuz-Akademie scheitert sein Vorhaben fast und danach wird es für Rin alles andere als einfacher. Denn abgesehen von seinen Mitschülern, die ihm skeptisch gegenüber treten, gibt es auch Lehrer, die nicht nur Gutes im Schilde führen. Bisher sind 12 Bände erschienen, aber keine Sorge eine Ende ist noch nicht zu sehen.
Vindragona | Fantasy Live in der Wiener Innenstadt | drachennest@vindragona.at